NRG: Über uns

Das Netzwerk Regenerative Energien (NRG) wurde ursprünglich im Rahmen der TUM-Energy gegründet. Durch die Gründung der Munich School of Engineering (MSE) steht jetzt der Forschungsbereich TUM-Energy, der fakultätsübergreifend die Energieforschung an der TUM darstellt, neben dem Lehrangebot der MSE.

Im  Netzwerk Regenerative Energien sind bereits die Fakultäten Physik, Chemie, Maschinenwesen, Elektrotechnik und Informationstechnik, sowie das Wissenschaftszentrum Weihenstephan, das Walter-Schottky-Institut und das Bayerische Zentrum für Angewandte Energieforschung e.V. (ZAE Bayern) beteiligt.

Die Forschung im Netzwerk Regenerative Energien umfasst ein weites Spektrum von Nanoelektronik und Materialforschung, über Mikrobiologie und theoretische Chemie bis zu Biomassekraftwerken, Wellen- und Solarenergiesystemen, um nur einen kleinen Ausschnitt zu nennen.
Neue Netzwerkpartner werden gerne aufgenommen und können sich mit einer informalen Email an die Koordination wenden.